Aktuelle Meldungen

ASV Damen: Niederlage vor leeren Rängen

1. Damenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
ASV Ottenhöfen – HR Rastatt/Niederbühl 22: 29 (9:14)
Am Sonntag waren die Damen der HR Rastatt/Niederbühl zu Gast in Ottenhöfen. Auf Grund der aktuellen Corona-Lage hatte man sich beim ASV entschieden das Spiel ohne Zuschauer auszutragen. Die Damen der HR bescherten den ASV Damen die bisher einzigen zwei Minuspunkte in dieser Saison. Dementsprechend motiviert ging man ins Rückspiel. Von einer beglichenen Rechnung konnte man nach dem Spiel allerdings nicht sprechen. Wieder zeigte man gegen die HR Rastatt/Niederbühl eine der schlechtesten Saisonleistungen und musste sich verdientermaßen mit 22: 29 geschlagen geben.

Die ersten Spielminuten bis zum Stand von 5:5  agierten beide Mannschaften noch auf Augenhöhe ehe sich die Gäste in kurzer Zeit mit vier Toren auf 6:10 absetzten konnten. Die ASV Damen fanden nicht in ihr gewohntes Spiel. In der Abwehr war man zu langsam auf den Beinen und kam oft einen Schritt zu spät. In der Offensive passte an diesem Tag nur wenig zusammen. Man machte viel zu viele einfache Fehler, die die Gäste konsequent bestraften. So war es nicht verwunderlich, dass man zur Halbzeitpause mit 9:14 zurücklag.

In der zweiten Halbzeit nahm man sich im Lager der ASV Damen vor, dass Spiel noch zu drehen. Hiervon war allerding nur wenig zu sehen. An statt den Vorsprung zu verkürzen, bauten die Damen der HR den Vorsprung vorentscheidend auf sieben Tore aus. Zwar konnten sich die ASV Damen bis zur 47.Minute auf 18:22 herankämpfen, das Spiel noch einmal spannend machen konnte man allerdings nicht, da man in den entscheidenden Momenten das Tor wieder nicht traf. Am Ende musste man sich mit 22:29 deutlich geschlagen geben. Positiv an diesem Tag war lediglich, dass die beiden B-Jugendspielerinnen Marina Fischer und Katja Schmälzle ihre Premiere in der Damenmannschaft direkt mit jeweils einem erzielten Treffer feiern konnten.

Sofern es die Corona- Situation zulässt sind die ASV Damen am 11.12 zu Gast bei der SG Baden-Baden/Sandweier. Anpfiff ist um 15.30Uhr in der Rheintalhalle in Sandweier.

Tore ASV Ottenhöfen:

Tatjana Harter (4), Alina Majcen (9/1), Jana Wigant (5), Marina Fischer (1), Katja Schmälzle (1), Cora Blust (2).

Tore HR Rastatt/Niederbühl:

Caroline Joos (1), Sandra Steinhardt (3), Natalie Djerdak (6), Stefanie Kleinkopf (2), Melanie Amann (3), Anna-Lena Claus (12), Paula Schlögl (2).

 

Weiterlesen …

Gipfeltreffen im Baden-Schwaben-Derby

!!! ACHTUNG !!! ACHTUNG !!!

Auf Grund der aktuellen Corona-Lage wurde das Spitzenspiel zwischen der SG Freudenstadt/Baiersbronn und dem ASV Ottenhöfen kurzfristig und einvernehmlich abgesagt!

!!! ACHTUNG !!! ACHTUNG !!!

1. Herrenmannschaft - Landesliga-Nord SHV
SG Freudenst./Baiersbr. - ASV Ottenh., Sa. 27.11. - 20.00 Uhr
Das gesteckte Minimalziel, das Erreichen der Aufstiegsrunde, hat der ASV Ottenhöfen seit dem vergangenen Spieltag bereits erreicht. Nun will man im Lager des ASV auch die Position des Tabellenführers in der aktuellen Qualifikationsrunde, in welcher aktuell die Rückrundenspiele ausgetragen werden, weiter verteidigen. 
Erster Verfolger und Mitfavorit auf den Platz an der Tabellenspitze ist der kommende Kontrahent des ASV, die SG aus Freudenstadt und Baiersbronn. 

Bis auf die knappe Niederlage in Ottenhöfen blieben auch die Schwaben bisher ohne weitere Niederlage und wollen die Punkte aus dem Achertal zurück holen. Das Hinspiel gestaltete sich über lange Strecken offen, wobei der ASV Ottenhöfen mannschaftlich geschlossener auftrat und somit die individuellen Spielklasse der SG in heimischer Halle und zahlreichen Fans im Rücken, am Ende knapp übertrumpfte. 

Die SG Freudenstadt/Baiersbronn, welche allgemein als sehr Heimstark angesehen wird, stellt mit Marcel Bauer (61 Treffer) den aktuellen Torschützen-König der Landesliga-Nord (Staffel 1), gefolgt von dem ASV-Akteuren Manuel Schnurr (42 Treffer) und Philipp Schmälzle (41 Treffer). Bekommt die Wagner-Sieben den starken Angriff der Hausherren unter Kontrolle, kann auch der ASV-Express in Richtung SG-Tor nur schwer gestoppt werden. 

Mit der aktuellen Corona-Lage hat aktuell jeder Verein zu kämpfen, sodass abzuwarten bleibt in welcher Konstellation beide Mannschaften zum Spitzenspiel der Liga auflaufen werden. 
Der Kampf um die Tabellenführung im Baden-Schwaben-Derby hat somit genügend Zündstoff und sich zu einem spannenden Handballkracher zu entwickeln. Anpfiff ist am Samstag, 27.11.2021 um 20 Uhr in der David Fahrner Halle Freudenstadt.

Bericht: Mike Käshammer

Weiterlesen …

ASV übernahm den Sportunterricht an der Realschule Kappelrodeck

Am 16.11.2021 durften zwei Verantwortliche des ASV Ottenhöfen in drei Schulsportstunden den 6. Klässlern der Realschule Kappelrodeck den Handballsport schmackhaft machen.

Nach der Begrüßung durch die betreuende Lehrerin Frau Pütz stellten sich Benedikt Kern (FSJ`ler ASV Ottenhöfen Schule & Sport) und Sonja Bohnert (Trainerin F-Jugend und Abteilungsleiterin Jugend ASV Ottenhöfen) den 17 anwesenden Schüler/innen vor. In der darauffolgenden Theorieeinheit wurde den Jugendlichen ein Einblick in die wichtigsten Eckpunkte zum Thema Handball und dessen Regelwerk gewährt.

Nun war genug geredet und wir gingen mit den Schüler/innen in die Praxis über. Zunächst stand gemeinsames aufwärmen, dehnen und koordinative Fähigkeiten mit Ball unter Beweis stellen auf dem Programm.

Für die verbleibende Zeit des Unterrichts wurden die Jugendlichen in zwei Teams aufgeteilt. Beim nachfolgenden Passspiel nach Zahlen, mit Steigerung der Ballzahl, wurde auch gleich das Passen und Fangen mit eingebracht. Im Anschluss ging es dann direkt zu den unterschiedlichen Wurftechniken mit Torwurf über.
Im 3:2 und letztendlich etwas „anderen“ 6:6 konnten die Schüler/innen das zuvor geübte umsetzen.

Ein für uns sehr angenehmer Sportnachmittag  ging zu Ende, wir hoffen den Jugendlichen hat es so viel Spaß gemacht wie uns, vielleicht dürfen wir die kommenden Tage ja auch den ein oder anderen Handballneuling in unseren Reihen begrüßen.

Vielen Dank an Frau Pütz für Ihre Unterstützung und die Ermöglichung dieses Nachmittags.

Für den ASV Ottenhöfen sind solche Aktivitäten sehr wichtiger Bestandteil zur Gewinnung neuer Jugendspieler um auch in den kommenden Jahren unseren Jugendbereich breit aufstellen zu können.

Bericht: Sonja Bohnert (Abteilungsleitung Jugend ASV Ottenhöfen) 

Weiterlesen …

ASV Ottenhöfen bleibt weiterhin in der Erfolgsspur

1. Herrenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
ASV Ottenhöfen - SG Ottersweier/Großw. 31:26 (19:12)
Trotz den ein oder anderen krankheitsbedingen personellen Ausfällen, bleibt der ASV Ottenhöfen auch gegen die SG Ottersweier/Großweier mit einem ungefährdeten 31:26-Heimsieg weiter in der Erfolgsspur. Dank einer soliden Abwehr und einem einfallsreichen Angriff legte der ASV Ottenhöfen schon früh in der Partie den Grundstein für den achten Sieg in Folge.  

Die Gäste aus Großweier und Ottersweier konnten die ersten Aktionen im Spiel nutzen um mit 1:2 und 2:3 in Führung zu gehen, ehe der ASV-Express in Fahrt kam und binnen weniger Minuten auf 7:3 erhöhte. Ausgehend von einer stabilen Defensive kam der ASV Ottenhöfen immer wieder über schnelle Gegenstöße vor das Gehäuse der SG, in welches die Wagner-Sieben zur Freude der zahlreichen Zuschauer munter einnetzen konnten. 
Die Gäste hatten zunehmend Probleme dem selbstbewussten ASV Paroli zu bieten und konnten nur mit viel Aufwand zum Torerfolg kommen. Über 10:5, 15:7 und 16:10 wechselten beide Teams beim 19:12 die Seiten. 

Auch im zweiten Spielabschnitt blieb der ASV Ottenhöfen das Maß aller Dinge. Das Spielsystem des ASV Ottenhöfen überzeugte erneut mit einem ausgeglichenen und effektiven Kader. Dies spiegelt auch die Torschützenliste wieder. Nahezu jeder Spieler konnte sich dort eintragen. So auch der an diesem Abend erfolgreichste ASV-Torschütze Benedikt Kern, welcher gleich sieben Treffer zum Derby-Sieg beisteuern konnte. Sechs dieser Treffer vom 7-Meter-Punkt. So auch in Minute 49, als er zum 28:20 für den ASV Ottenhöfen erhöhen konnte. Zwischenzeitlich wurde auch der Keeper im ASV-Gehäuse getauscht. Auf den zuvor hervorragend aufgelegten Dominik Huber, folgte Ex-TSO'ler Philipp Schmieder, der an die überzeugende Leistung seines Team-Kollegen anknüpfen konnte. Die SG nutze die ein oder andere Nachlässigkeit des Tabellenführers um nach vier Treffern in Folge in der 56. Spielminute auf 29:24 zu verkürzen. Auch wenn die Achertäler im zweiten Spielabschnitt nicht weiter zulegten, konnte die SG Ottersweier/Großweier den Rückstand aus den ersten 30 Minuten nicht mehr einholen. 

Auch wenn die erhoffte "Derby-Stimmung" auf Grund des deutlichen Spielverlaufes ausblieb, zeigte sich der ASV Ottenhöfen erneut mit einer beeindruckenden entschlossen, ausgewogen und einer mannschaftlichen Geschlossenheit. Auch wenn im zweiten Spielabschnitt sicherlich noch Luft nach oben gewesen wäre. 

Dieses kleine Defizit wird sich die Wagner-Sieben in der Vorbereitung auf das kommende Gipfeltreffen sicherlich auf die Fahne geschrieben haben. Denn am kommenden Samstag kommt es in der David-Fahrner-Halle in Freudenstadt zum Duell um die alleinige Tabellenführung zwischen der SG Freudenstadt/Baiersbronn und dem ASV Ottenhöfen.
Anpfiff ist am Samstag, 27.10.2021 um 20 Uhr. 

ASV Ottenhöfen: Dominik Huber, Benedikt Kern 7/6, Marco Blank 1, Manuel Schnurr 5, Michael Wagner 1, Lukas Blust 2, Jörn Poß 2, Jörn Schmälzle 2, Pascal Harter 2, Tobias Fischer 1, Christopher Münz 3, Matthias Vogt, Philipp Schmälzle 5, Philipp Schmieder

SG Freudenstadt/Baiersrbonn: Michael Schrempp, Maximilian Steinel 2, Luca Herrmann 3, Leon Rohe 1, Nicolas Huber 2, Marcel Konjevic 3, Magnus Falk 2, Benjamin Krumpolt, Marius Huck, Marius Jüppner 2, Marco Falk 1, Aaron Falk 7/5, Mateo Dedic 3, Jonas Dempfle

Bericht: Mike Käshammer

Weiterlesen …

ASV Damen verteidigen Tabellenführung

1. Damenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
Panthers Gaggenau – ASV Ottenhöfen 16:24  (7:12)
Am Samstag waren die ASV Damen zu Gast bei den Panthers Gaggenau zum Spitzenspiel in der Landesliga Nord Staffel 1. Das Hinspiel konnten die ASV Damen nach hartem Kampf in der Schlussphase für sich entscheiden. Im Lager des ASV Ottenhöfen stellte man sich daher auf eine ähnlich intensive und umkämpfte Partie ein.

Die ersten Spielminuten hielten was man von einem Spitzenspiel erwartete. Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe und keiner konnte sich entscheidend absetzten. Die ASV Damen stellten eine konzentrierte Abwehr, konnten sich im Angriff allerdings noch nicht für die starke Defensive belohnen. Erst ab der 12. Minute beim Stand vom 5:5 begann man die Fehler der Heimdamen  im Angriff konsequent zu bestrafen und man erarbeitete sich bis zur 18.Minute eine drei Tore Führung. Die darauffolgende Auszeit der Panthers konnte die nun immer besser aufspielenden ASV Damen nicht aus dem Tritt bringen und man baute den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 7:12 aus.

Trainer Torsten Bressmer machte in der Halbzeitansprache klar, dass die Heimdamen trotz Rückstand mit Sicherheit noch einmal alles in die Waagschale werfen würden um das Spiel noch zu drehen. Hochkonzentriert startete man daher in die zweite Halbzeit. Die erwartete Aufholjagd der Panthers Gaggenau blieb allerdings aus. Die ASV Damen zeigten wie schon in der ersten Halbzeit eine starke Abwehrarbeit, so dass die Heimdamen erst in der 40. Minute ihren ersten Treffer in der zweiten Halbzeit erzielten. Bis dahin hatten sich die ASV Damen bereits auf 8:16 vorentscheidend abgesetzt. Diese Führung ließ man sich nicht mehr nehmen und spielte die restliche Spielzeit souverän herunter. Nach einer starken Mannschaftsleistung konnten sich die ASV Damen über einen 16:24 Sieg freuen und sind damit nun alleiniger Tabellenführer.

Am kommenden Sonntag ist die HR Rastatt/Niederbühl zu Gast in Ottenhöfen. Hier hat man nach einer desolaten Leistung im Hinspiel noch eine Rechnung zu begleichen. Anpfiff ist um 15.00Uhr in der Schwarzwaldhalle Ottenhöfen.

Bericht: Lisa Wöhrle

Weiterlesen …

Hodapp Orthopädie-Schuhe-Sport aus Oppenau unterstützt den ASV

Der ASV Ottenhöfen sagt DANKE!

Beim ASV Ottenhöfen sorgen nicht nur die Landesliga-Damen und die Landesliga-Herren, die beide aktuell die Tabellen in der Vorrunde um die Aufstiegsrunde der Meisterschaft anführen für fröhliche Gesichter, sondern auch die neuerdings eingetroffene große Ballspende der Firma HODAPP Orthopädie-Schuhe-Sport aus Oppenau.

"Uns ist es wichtig regionale Vereine zu unterstützen.", heißt es vom Unternehmen, dass bereits seit mehreren Jahren zu den kompetenten Partnern für den ASV Ottenhöfen im Bereich der Sportkleidung und und Sportausrüstung zählt. Marco Blank durfte in Vertretung der Ottenhöfener Handballer die großzügige Spende vor einigen Tagen in Empfang nehmen. 
"Wir sind sehr Dankbar für die zuvorkommende Unterstützung der Firma Hodapp! Unsere Sponsoren leisten einen großen Teil zum Gelingen unserer ehrenamtlichen Arbeit. Dieser Support trägt maßgeblich zur Aufwertung des Vereinslebens bei. Darauf könnten wir nur schwer verzichten.", so ASV-Verwaltungsvorstand Mike Käshammer.

Die große Ballspende fließt komplett in die Jugendabteilung des ASV Ottenhöfen und wird sicherlich für vorweihnachtliche, und begeisterte Stimmung bei den Kids sorgen.

Bericht: Mike Käshammer

Weiterlesen …

ASV-Youngster überzeugen beim deutlichen Auswärtssieg in Niederbühl

1. Herrenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
HR Rastatt/Niederbühl - ASV Ottenhöfen 25:36 (9:16)
"Der ASV Ottenhöfen war in diesem Jahr eine Nummer zu groß für unsere Landesliga-Herren", heißt es nach der deutlichen Heim-Niederlage gegen den Tabellenführer aus dem Lager der HR Rastatt/Niederbühl. Wir bereits im Hinspiel vor Wochenfrist dominierte der ASV Ottenhöfen die Partie von Beginn an und feierte schlussendlich mit einem deutlichen 25:36 den siebten Sieg in Folge.

Obwohl mit Matthias Vogt und Thomas Huber zwei wichtige Aktivposten im Kader des ASV Ottenhöfen bei dieser Partie nicht auf der Platte standen, nahm die Wagner-Sieben früh das Heft in die Hand. Eine von Beginn an motivierte und effizient arbeitende Abwehr reihe, brachte die Gastgeber bereits in der 4. Spielminute mit 1:4 in Rückstand. Der ASV nutzte die sich in der Defensiv aufbauende Motivation und Power um diese auf der anderen Spielfeldseite durch ein dynamisches Angriffsspiel in Tore umzumünzen.
"Wir waren erneut von jeder Angriffsposition Torgefährlich. Das macht uns für den Gegner nur schwer berechenbar.", so ASV-Coach Michael Wagner. Der ASV-Rückraum um Manuel Schnurr und Christopher Münz zeigte sich im ersten Spielabschnitt erneut von seiner besten Seite.
Die HR Rastatt/Niederbühl verkürzte in der 19. Spielminute nochmals auf 7:10, ehe sich der ASV Ottenhöfen bis zum Pausenpfiff auf 9:16 absetzen konnte. 

Auch im zweiten Abschnitt war de ASV Ottenhöfen das Maß aller Dinge. So waren es vor allem die jugen ASV-Talente die auf sich aufmerksam machen konnten. Die ASV-Youngster Jörn Schmälzle (6 Treffer) und Benedikt Kern (7/4 Treffer) waren an diesem Abend die erfolgreichsten ASV-Torschützen. 
Mit der Dauer der Partie lies die Durchschlagskraft des ASV Ottenhöfen etwas nach, was jedoch am weiterhin deutlichen Spielverlauf nichts änderte. Marco Blank erhöhte in der 46. Spielminute auf 17:25, ehe der ASV Ottenhöfen in der Schlussphase, dank einer guten Wechsel-Strategie, noch einmal frischen Wind auf das Spielfeld brachte und schlussendlich mit 25:36 als verdienter Sieger vom Spielfeld ging.

Für die HR Rastatt/Niederbühl war gegen den aktuell breit aufgestellten ASV Ottenhöfen an diesem Abend nichts zu holen. Im Lager des ASV Ottenhöfen war man zufrieden und glücklich über den erneuten Erfolg. Auch wenn die Leistung in der zweiten Halbzeit nicht das gelbe vom Ei war, was jedoch hinsichtlich des deutlichen Spielverlaufes sicherlich zu verzeihen ist.

Am kommenden Freitag (19.11.2021), um 19.30 Uhr kommt es in der Schwarzwaldhalle Ottenhöfen zum Lokal-Derby zwischen der SG Ottersweier/Großweier und dem ASV. Auch wenn das Hinspiel deutlich zu Gunsten der Achertäler ausgefallen ist, hat dieses Aufeinandertreffen immer eine gewisse Brisanz. 

ASV Ottenhöfen: Dominik Huber, Benedikt Kern 7/4, Manuel Schnurr 5, Michael Wagner 3, Marco Blank 2, Lukas Blust, Jörn Poß, Jörn Schmälzle 6, Pascal Harter 3, Tobias Fischer, Christopher Münz 5, Philipp Schmälzle 5, Philipp Schmieder

HR Rastatt/Niederbühl: Christian Kühn 4, Oliver Deck, Amann Jens, Luca Maurice Bertrand, Dennis Eisele 5/1, Luca Kreiser 1, Pablo Djuric 7, Philipp Schweitzer, Andreas Steinhardt, Daniel Pütsch 5/2, Marko Djuric 2, Sven Amann 1

Bericht: Mike Käshammer

Weiterlesen …

ASV Damen: Siegesserie hält an

1. Damenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
ASV Ottenhöfen – SG Muggenst./Kuppenh. II 25:14 (15:6)
Am Sonntag traten die ASV Damen zum ersten Rückspiel der Saison zuhause gegen die SG Muggensturm /Kuppenheim II an. Das Hinspiel konnte man mit 31:36 klar für sich entscheiden.
Auch im Rückspiel nahm man direkt das Heft in die Hand und erspielte sich bis zur 14.Minute eine 8:2 Führung. Die darauffolgende Auszeit der Gäste konnte die SG auch nicht besser ins Spiel bringen. Die ASV Damen stellten in den ersten 30 Minuten eine überragende Abwehr und konnten so die Gäste regelrecht zermürben. Auch wenn man im Angriff die eine oder andere Chance liegen ließ baute man, gestärkt durch die gute Defensivleistung, den Vorsprung bis zur Pause auf 15:6 aus.
Nach dem Seitenwechsel agierte man nicht mehr ganz so konsequent wie noch in der ersten Spielhälfte. Der komfortable Vorsprung ließ Raum auch ungewohnte Konstellationen auszuprobieren. Trotzdem spielte man die restlichen Spielminuten souverän zu Ende und konnten mit einem Endergebnis von 25:14 den vierten Sieg in Folge einfahren.

Am kommenden Samstag werden die ASV Damen auswärts von den Panthers Gaggenau zum Spitzenspiel erwartet. Das Hinspiel konnte der ASV nach hartem Kampf knapp für sich entscheiden. Anpfiff ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle im Schulzentrum in Gaggenau.

Tore ASV Ottenhöfen:
Leonie Doll (2), Tatjana Harter (5/2), Alina Majcen (7/2), Juliane Bohnert (1), Sandra Roth (1), Jana Wigant (3), Elena Bauer (4), Cora Blust (2).

Tore SG Muggensturm/Kuppenheim II:
Alisah Rennack (2), Melissa Müller (4/2), Darlyn Kirschke (1), Lara Traue (2/1), Franziska Schmidt (2), Laura Altmeier (1), Janine Dombrowski (2).

Bericht: Lisa Wöhrle

Weiterlesen …

ASV Ottenhöfen wechselt durch und gewinnt deutlich

1. Herrenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
ASV Ottenhöfen - HR Rastatt/Niederbühl 33:23 (17:10)
Auch im sechsten Saisonspiel bleibt das Landesliga-Team des ASV Ottenhöfen ungeschlagen und setzt sich am vergangenen Spieltag, trotz krankheitsbedingten Ausfällen in der Vorbereitung, deutlich mit 33:23 gegen die Spielgemeinschaft aus Rastatt und Niederbühl durch.

Gleich zu Beginn unterstrich der ASV Ottenhöfen seine Position in der Liga und legte 4:0 vor. Die HR Rastatt/Niederbühl, sichtlich gehemmt vom dominanten ASV konnte nur mit viel Mühe den Ball im ASV-Gehäuse unterbringen. Die Achertäler nutzen diese Unsicherheit um mit dynamischen Gegenstößen den Vorsprung weiter zu erhöhen. Das 13:3 durch ASV-Top-Scorer Manuel Schnurr, in der 20. Spielminute war Ausdruck der Zielstrebigkeit des ASV Ottenhöfen an diesem Tag. Bis zur Halbzeitpause wechselte ASV-Coach Michael Wagner, der selbst krankheitsbedingt nicht aktiv auf dem Feld agierte, munter durch. Dies brachte dem ASV-Spiel jedoch keinen großen Abbruch und beide Mannschaften wechselten beim 17:10 die Seiten. 

Dass der ASV Ottenhöfen aktuell über einen breiten qualitativ herausragenden Kader verfügt, zeigte sich auch in der zweiten Spielhälfte, indem bisherige Leistungsträger noch immer auf der ASV-Auswechselbank platz nahmen und die jungen Talente die blau-weißen Fahnen hoch hielten.
Jeden Versuch der Gäste eine letzte Aufholjagd zu starten, erstickte der Tabellenführer im Keim und legten wie beispielsweise zwischen der 40. und 45. Spielminute mit sechs Treffern in Folge eine Schippe drauf (28:15). Den letzten ASV-Treffer setzte Matthias Vogt in der 55. Spielminute zum 33:19, ehe die HR Rastatt/Niederbühl die letzten Minuten nutze um etwas Ergebniskosmetik zum schlussendlichen 33:23 zu betreiben.

"Aufgrund der Breite unseres Kaders und der konstanten Trainingsleistungen, konnten heute Spieler ihre Qualitäten unter Beweis stellen, die an vergangenen Spieltagen etwas zu kurz kamen.", resümierte ASV-Coach Wagner die konstante Leistung seiner Mannschaft, die sich auf Grund einiger krankheitsbedingten Ausfällen nicht optimal auf dieses Spiel vorbereiten konnte.

Der ASV Ottenhöfen schließt somit die Vorrunder, der Vorrunde für die Aufstiegsspiele, verlustpunktfrei als Tabellenführer ab. Im ersten Rückspiel wartet erneut die HR Rastatt/Niederbühl auf den ASV, welche in eigener Halle sicherlich auf Wiedergutmachung aus sind. 
Anpfiff in der Sporthalle Niederbühl ist am Samstag, 13. November um 20 Uhr.

Foto: Kaum zu halten! Lukas Blust erzielte 8 Treffer für seinen ASV Ottenhöfen beim ungefährdeten Heimerfolg gegen die HR Rastatt/Niederbühl.

ASV Ottenhöfen: Benedikt Kern 2/1, Marco Blank 3, Manuel Schnurr 7, Michael Wagner, Lukas Blust 8, Jörn Poß, Jörn Schmälzle 5, Pascal Harter 2, Tobias Fischer 1, Christopher Münz 1, Matthias Vogt 1, Philipp Schmälzle 3, Nicolas Nock, Philipp Schmieder

HR Rastatt/Niederbühl: Christian Kühn, Oliver Deck 4, Andreas Fahrländer, Luca Maurice Bertrand, Dennis Eisele, Luca Kreiser 1, Pablo Djuric 2, Philipp Schweitzer 2, Andreas Steinhardt, Daniel Pütsch 8/2, Marko Djuric 5/2, Sven Amann

Bericht + Foto: Mike Käshammer

Weiterlesen …