Aktuelle Meldungen

Ordentliche Generalversammlung des ASV Ottenhöfen e.V.

Die diesjährige ordentliche Generalversammlung des ASV Ottenhöfen e.V. findet am Freitag, 21. Juni 2024 im Hotel Pflug in Ottenhöfen statt. 

Alle Mitglieder sind herzlichst eingeladen!

Weiterlesen …

ASV Ottenhöfen beendet Saison auf Platz 6

1. Herrenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
HGW Hofweier - ASV Ottenhöfen 40:29 (19:15)
Mit einer Niederlage beim favorisierten Tabellendritten HGW Hofweier beschließt der ASV Ottenhöfen die Landesliga-Saison 23/24 mit einem zufriedenstellenden 6. Platz. Nach einer ersten Hälfte auf Augenhöhe, verlor man in der zweiten Spielhälfte den Faden und unterlag am Ende deutlich mit 40:29.

Nach 5 gespielten Minuten lag der ASV Ottehöfen, nach einem Treffer durch Philipp Schmälzle mit 3:5 in Führung.  Die Gastgeber korrigierten dies und glichen nur wenige Minuten später zum 5:5 aus. Der erste Führungstreffer gelang der HGW Hofweier jedoch erst in der 20. Spielminuten durch den 8-fachen Torschützen Vincent Funk.
ASV-Coach Wagner nutzte ein Team-Time-Out um sein Team gegen die nun in Fahrt gekommenen Hausherren neu aufzustellen. Die HGW zeigte sich fortan konsequenter. Über 14:12, 16:15 und 18:15 geriet der ASV Ottenhöfen zum Pausenpfiff mit 19:15 in Rückstand. 

Auch nach dem Seitenwechsel war Hofweier die präsentere Mannschaft. Vier HGW-Treffer in Folge in den ersten 3 Spielminuten der zweiten Hälfte zum zwischenzeitlichen 23:15 dämpfte die Stimmung im ASV-Lager. Ottenhöfen zeigte sich bemüht den Rückstand zu verringern, scheiterte jedoch immer wieder an der gut aufgelegten Heim-Defensive. Hofweier erhöhte weiter und lag 10 Minuten vor Schluss deutlich mit 36:24 in Führung. Am Ende ging die letzte Partie der Saison verdient mit 40:29 an die HGW Hofweier. 

Nach einer, durch personelle Sorgen geprägte erste Saisonhälfte, zeigte das junge Team des ASV Ottenhöfen in der Rückrunde eine passable Gesamtleistung. Als "Wundertüte der Liga", konnte die Mannschaft punktuell zeigen was in ihr steckt und so bspw. den Meister aus Ohlsbach/Elgersweier in die Schranken weisen. Das Trainer-Team um Michael Wagner und seine Truppe kann somit stolz sein, zu den Top 6 der Landesliga-Nord zu gehören.

Foto: ASV-Kreisläufer Carlos Schmälzle erzielte die zwischenzeitliche 25:22-Führung (52. Spielminute).

ASV Ottenhöfen: 

Benedikt Kern (5), Carlos Schmälzle (5), Philipp Schmälzle (5), Lukas Blust (3), Manuel Schnurr (3), Aaron Fischer (2), Moritz Kimmig (2), Max Bruder (1), Pascal Harter (1), Felipe Schmälzle (1), Lucas Vierling (1), Niko Bühler, Philipp Schmieder

HGW Hofweier:

Vincent Funk (8), Yannick Lienhart (8), David Knezovic (7), Marcel Blasius (5), Hugo Hambrecht (4), Philip Kugler (4), Mael Askin (2), Jan Ehleiter (1), Mickael Kauffmann (1), Tom Kühne, Justin Lir, Julijan Mali, David Monschein 

Bericht + Foto: Mike Käshammer

Weiterlesen …

ASV Ottenhöfen entscheidet spannendes Bezirks-Duell für sich

1. Herrenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
ASV - TVS 1907 Baden-Baden II 29:27 (12:14)
Im letzten Heimspiel der Saison bewiesen die Landesliga-Handballer des ASV Ottenhöfen erneut ihre Heimstärke. In einer spannenden Partie gegen den favorisierten TVS 1907 Baden-Baden II, dessen A-Mannschaft am aktuellen Spieltag den Wiederaufstieg in die 3. Handball-Bundesliga perfekt machte, den längeren Atem und feierten am Ende den 29:27 Heimsieg. 

Die ersten Spielminuten waren geprägt von zwei stark agierenden Defensiv-Reihen. Die Gäste aus Sandweier zeigten auch die nötige Durchschlagskraft im Angriff und lagen in der 10. Spielminute mit 1:4 in Führung. Der ASV Ottenhöfen, oft mit Wurfpech, war bemüht den Anschluss zu halten. ASV-Coach Michael Wagner reagierte mit einem Team-Time-Out und einer taktischen Umstellung des Abwehrverbundes. 
Mitte der ersten Hälfte zeigte sich der ASV Ottenhöfen, welcher in diesem Jahr sein 90jähriges Bestehen feiert, im Spiel angekommen und glich durch Benedikt Kern zum 6:6 (17. Spielminute) aus. Die Gäste erhöhten nochmals die Schlagzahl und lagen nur wenige Minuten später wieder mit 7:11 in Führung. "Der TVS hat uns mit ihrer konsequenten, agilen und gleichzeitig physisch starken Abwehrarbeit sehr gefordert", so Wagner, dessen Mannschaft, gestärkt durch die vollbesetzte Schwarzwaldhalle am Ball blieb und zur Halbzeit auf 12:14 verkürzte.

Nach Wiederanpfiff gelang dem ASV Ottenhöfen ein Überraschungsmoment und lag in der 35. Spielminute nach einem Treffer von ASV-Kreisläufer Carlos Schmälzle mit 16:15 in Führung. Ottenhöfen machte weiter Dampf. Angetrieben von Spielmacher Aaron Fischer, welcher mit 7 Treffern bester ASV-Schütze an diesem Abend war, legten die Achertäler meist ein bis zwei Tore vor. Nach 18:16 und 19:17 nutzte der TVS Baden-Baden II eine Schwächephase der Hausherren um beim 19:20 wieder die Führung zu übernehmen.
Den Gästen gelang es jedoch nicht diese zu behaupten. Es folgten drei ASV-Treffer zum 22:20 (48. Spielminute). Sieben Minuten vor Schluss glich der TVS erneut aus (23:23). Beide Mannschaften schnupperten am Punktgewinn. "Wir haben in uns in der entscheidenden Phase extrem willensstark gezeigt." Wieder war es der stark aufspielende Aaron Fischer, der in der 58. Spielminute den ASV Ottenhöfen mit zwei weiteren Treffern entscheidend in Führung bringen konnte. Mit lautstarken Fangesängen im Rücken behielt der ASV auch in den letzten Minuten die Oberhand und feierte am Ende verdient den letzten Heimsieg der Saison. 

Mit diesem Heimsieg besteht für den ASV Ottenhöfen weiterhin die Möglichkeit Platz 5 der Liga im Saisonfinale am kommenden Wochenende zu erreichen. Neben dem eigenen Sieg, muss man aber auch auf Schützenhilfe hoffen. 

Anpfiff zum Saisonfinale ist am Samstag, 04. Mai 2024 um 20 Uhr bei der HGW Hofweier.

Foto: ASV-Kreisläufer Carlos Schmälzle erzielte die zwischenzeitliche 25:22-Führung (52. Spielminute).

ASV Ottenhöfen: 

Aaron Fischer (7), Carlos Schmälzle (5), Manuel Schnurr (5), Benedikt Kern (4), Moritz Kimmig (3), Philipp Schmälzle (2), Lukas Blust (1), Jonas Fischer (1), Pascal Harter (1), Max Bruder, Dominik Huber, Philipp Schmieder, Lucas Vierling

TVS 1907 Baden-Baden II:

Luca Hable (6), Xaver Bastian (5), Marvin Schulz (4), Alexander Maug (3), Paul Ewald (2), Joel Kraus (2), Marc Rastätter (2), Florian Clauss (1), Maximilian Kuypers (1), Moritz Seiler (1), Jörgen Armbrüster, Mark Herbert, Markus Raster 

Bericht + Foto: Mike Käshammer

Weiterlesen …

Gelungener Saisonabschluss, dennoch bleibt Klassenerhalt unsicher

1. Damenmannschaft – Landesliga Nord (SHV)
ASV Ottenhöfen  -SG Baden-Baden/ Sandweier 29:26 (14:10)
Am letzten Heimspieltag stand zwischen dem ASV Ottenhöfen und der SG Baden-Baden/Sandweier am vergangenen Samstag das letzte spannende Duell der Saison an. Immer noch steht in den Sternen, ob man sich im Endspurt der Saison im Heimlager doch noch auf eine mögliche Relegation gegen den Abstieg einstellen muss, weshalb die Punkte äußerst wichtig waren, dies zeigte auch die deutliche Ansage des Trainers Wolfang Harter, der den Sieg an diesem Tag als „rein mentale Sache“ einschätzte.

Der ASV startete direkt stark und konnte sich in der ersten Halbzeit ab der 9. Spielminute einen Vorsprung erarbeiten, der bis zur Halbzeitpause bei 14:10 lag. Jeder Einzelnen der „Wolfgäng“ war an diesem Tag die Spannung und der Fokus anzumerken und keine zweifelte daran, heute weniger als zwei Punkte zu holen. Man zeigte sich im Abschluss immer wieder rückraumstark und hielt die Abwehr absolut dicht. Die SG kämpfte sich jedoch nach der Halbzeitpause langsam, aber stetig wieder heran und konnte den Rückstand in den letzten zehn Minuten gefährlich auf 21:19 verkürzen. Trotzdem gelang es dem ASV Ottenhöfen, die Führung zu behalten und letztendlich den verdienten Sieg nach Hause zu bringen. Die Mannschaft zeigte an diesem Tag großen Einsatz und Teamgeist, was absolut entscheidend für den Erfolg war. Gemeinsam feierte man dann bei der Abpfiffparty den verdienten Sieg.

Somit steht der ASV nun auf dem 9. Von 12 Tabellenplätzen. Der beinahe sichere Klassenerhalt steht aber leider dennoch auf der Kippe und man muss geduldig sein, ob und wann für die Damen noch Relegationsspiele anstehen könnten. Zwar muss diese erneute Ungewissheit zunächst verdaut werden, doch ist man sich einig, nun mental und körperlich bereit zu sein, auch die letzte Hürde gemeinsam als Mannschaft zu bestreiten und den Klassenerhalt zu sichern.

Es spielten für den ASV Ottenhöfen:
Sophia Bühler, Juliane Bohnert, Sonja Bohnert (1), Annalena Harter (4/1), Celine Bohnert (1), Mareike Schmälzle (5), Leonie Doll, Janina Horn (9/4), Lucia Epple, Julia Haberle, Katharina Münz (7), Marina Fischer (2), Luisa Kiesel, Daniela Spinner (TF)
Offizielle: Wolfgang Harter, Jana Wigant, Tatjana Harter, Isabelle Bohnert

Bericht: Katharina Münz

Weiterlesen …

D-Mädchen belohnen sich mit vorzeitiger Meisterschaft

D-Mädchen - Kreisklasse (Bezirk Rastatt)
ASV – SG Freudenst./Baiersbr. 28:6 (15:2)

Nachdem die C-Jugend im März bereits die Meisterschaft vorzeitig klar machen konnte, gelang es auch den D-Mädchen des ASV Ottenhöfen eine Woche vor Saisonende die Meisterschaft frühzeitig zu feiern. Mit überragenden 18:0 Punkten stehen die Mädels souverän und absolut verdient an der Tabellenspitze.

Ob den Mädchen gelingt, die Saison mit 20:0 Punkten zu beenden, wird sich im letzten Spiel am kommenden Samstag, den 27.04.24 um 11:30 Uhr in der Schwarzwaldhalle in Ottenhöfen entscheiden.

Das Spiel gegen die Mädels aus Freudenstadt und Baiersbronn gestaltete sich ähnlich zum Hinspiel im Januar, welches die ASV-Mädels deutlich mit 9:29 gewannen.

Schon von Beginn an zeigte sich, dass die Mädels aus dem Achertal den kämpferischen Mädels der SG Freudenstadt/Baierbronn überlegen waren. Somit stand es nach 10. Minuten 10:2. Bis zur Pause hin gelang es, diesen Vorsprung auszubauen und man ging mit einem Stand von 15:2 in die Halbzeitpause.

Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Trainer bereits sehr zufrieden mit der Leistung der Mädels, weswegen es wenig neue Anweisungen für die zweite Spielhälfte gab. Vorrangig war das Ziel der zweiten Halbzeit, den Mädels die Chance zu geben, auf neuen Positionen zu spielen und geübte Situationen auszuprobieren.  
Auch dies brachte dem Spiel und somit dem Spielergebnis keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil. Die Mädels schöpften ihr Potenzial aus und konnten das Spiel verdient am Ende mit 28:6 gewinnen und somit die Meisterschaft fix machen.

Im Anschluss an den Sieg feierten die Mädels gemeinsam mit den Zuschauern und vor allem mit den Familien diesen Erfolg.
Dabei wurden die Mädels von den Familien in Form von angefertigten T-Shirts und einem Meisterschaftsbanner überrascht. Am Abend wurde zum Abschluss noch gemeinsam Pizza bestellt, um den erfolgreichen und aufregenden Tag zu beenden.

An dieser Stelle möchten wir Trainer ein großes Dankeschön an diejenigen ausrichten, die sich Woche für Woche Zeit nehmen, die Mädels tatkräftig bei den Spielen zu unterstützen, sich an freiwilligen Diensten des ASV Ottenhöfen beteiligen und vor allem auch dafür gesorgt haben, diesen Tag als unvergesslich für die Spielerinnen und auch für uns Trainer zu gestalten.

Jetzt heißt es für die Mannschaft noch einmal gemeinsam im letzten Spiel alles zu geben, um die Saison mit dem genannten Ziel der Mädels, die Saison mit 20:0 Punkten zu beenden.

Was wir aber schon einmal sagen können: Mädels, wir sind stolz auf euch!

Bericht: Tatjana Harter

Weiterlesen …

ASV Ottenhöfen schlägt erneut Top-Team der Liga

1. Herrenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
ASV Ottenhöfen - TV Oberkirch 31:29 (13:11)
Zwei Spieltage nach dem Überraschungs-Coup gegen den Tabellenführer SG Ohlsbach/Elgersweier, konnte die Landesliga-Mannschaft des ASV Ottenhöfen im Acher-Renchtal-Derby auch gegen den Tabellenzweiten TV Oberkirch überzeugen. Vor erneut stimmungsvollem Publikum in der Schwarzwaldhalle Ottenhöfen gelang der Wagner-Sieben nach intensiven 60 Minuten ein knapper 31:29-Erfolg.

Der ASV Ottenhöfen zeigte sich von Beginn an hellwach. Den Gästen auch Oberkirch gelang nur sehr mühsam den Durchbruch in Richtung ASV-Tor. Aaron Fischer erzielte in der 11. Spielminute das 4:3 und brachte seinen ASV erstmals in Führung. Die Hausherren hielten die erfahrenen Renchtäler in den folgenden Spielminuten in Schach. "Unsere Abwehr funktionierte gut und im Angriff waren wir etwas flinker als der TVO.", freut sich ASV-Coach Michael Wagner. Treffsicher zeigte sich auch ASV-Torhüter Philipp Schmieder. Er traf in Überzahl aus dem eigenen 7-Meter-Kreis zum zwischenzeitlichen 13:10 ins leere TVO-Tor.  Der TVO-Defensive um den vom ASV Ottenhöfen stammenden Marco Steimle zeigte sich zunehmend nervös, was sich auch in Zeitstrafen widerspiegelte. Beim Stand von 13:11 verabschiedeten sich die Mannschaften in die Halbzeitpause.

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff nutzte der TV Oberkirch Nachlässigkeiten im ASV-Spiel um durch ihren Top-Torschützen Régis Matzinger (9 Treffer) zunächst zum 15:15 auszugleichen. Kurz darauf gelang auch die 15:16-Führung. Es folgten spannende Minuten bei denen es keinem der Kontrahenten gelang einen Vorsprung zu erspielen. In der 44. Spielminute war es erneut Matzinger der seinen TVO mit 19:21 in Führung werfen konnte. Die Mannschaft um TVO-Coach Kempf, welche erster Anwärter um die Relegationsspiele zum Aufstieg in de Südbaden-Liga ist, war nun drauf und dran das Spiel an sich zu reißen. Der herzhaft agierende ASV Ottenhöfen mit dem heimischen Publikum im Rücken hielt jedoch dagegen und erhöhte in der 52. Spielminute dank eines Treffers von ASV-Kreisläufer Carlos Schmälzle zur 25:22-Führung. 
Die Anspannung beim Tabellenzweiten stieg weiter. Diese löste sich immer öfter in unschönen Abwehraktionen. "Wir haben uns bis zum Schluss gegen die physisch starken Gäste gestellt. Auch die Youngster die von der Auswechselbank kamen.", so Wagner, der all seinen Spielern trotz der knappen Spielführung Einsatzzeiten bieten konnte. Der ASV Ottenhöfen behielt einen kühlen Kopf und brachte die Führung zum verdienten 31:29-Heimsieg ins Ziel.

Mit diesem Heimsieg verbessert sich der ASV Ottenhöfen, welcher einmal mehr eine sehenswerte Teamleistung in eigener Halle zeigte, vor dem letzten Heimspiel der Saison am kommenden Samstag, auf Platz 7 der Tabelle. Mit einem erneuten Heimerfolg wäre rechnerisch sogar noch Platz 5 möglich. Auf diesem Platz steht jedoch aktuell der kommende Gegner, der TVS 1907 Baden-Baden II. Anpfiff ist am Samstag, 27.04.2024 um 20 Uhr in der Schwarzwaldhalle Ottenhöfen. 

Foto: ASV-Kreisläufer Carlos Schmälzle erzielte die zwischenzeitliche 25:22-Führung (52. Spielminute).

ASV Ottenhöfen: 

Aaron Fischer (5), Benedikt Kern (5), Philipp Schmälzle (5), Lukas Blust (4), Carlos Schmälzle (4), Manuel Schnurr (3), Moritz Kimmig (2), Philipp Schmieder (2), Pascal Harter (1), Max Bruder, Dominik Huber, Felipe Schmälzle, Lucas Vierling

TV Oberkirch:

Régis Matzinger (9), Tomislav Barberic (4), Dominik Gross (3), Dennis Roll (3), Samuel Siefermann (3), Niklas Trayer (3), Max Schmidt (2), Marco Steimle (2), Fabio Birk, Tino Birk, Henrik Nebel, Marvin Roche

Bericht + Foto: Mike Käshammer

Weiterlesen …

Starke Teamleistung des ASV sichert Punkte

1. Damenmannschaft – Landesliga Nord (SHV)
HR Rastatt Niederbühl - ASV Ottenhöfen 19:29 (10:17)
Der ASV Ottenhöfen zeigte eine beeindruckende Leistung in ihrem Auswärtsspiel gegen die HR Rastatt/Niederbühl. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gelang es dem Gastgeber in der 12. Spielminute zunächst noch, in Führung zu gehen (7:6). Doch der ASV ließ sich nicht entmutigen und steigerte sich kontinuierlich. Besonders in der ersten Halbzeit zeigte das Team eine beeindruckende Teamleistung und konnte sich einen komfortablen Vorsprung erarbeiten. Spieltragend zeigte sich in dieser Phase besonders Janina Horn, die noch wenige Sekunden vor der Halbzeitpause das 10:17 warf und somit einen weiteren wichtigen Akzent für den Spielverlauf setzte.

In der zweiten Halbzeit gab es zwar Phasen, in denen der Torabschluss erneut durch zu hektische Abschlüsse erschwert wurde, aber der ASV blieb dennoch konzentriert und ließ sich nicht mehr aus der Ruhe bringen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es den Ottenhöfnern, den Vorsprung zu halten und am Ende sogar bis auf ein 19:29 auszubauen.

Besonders hervorzuheben ist vor allem die verbesserte Leistung und veränderte Einstellung im Vergleich zur Vorwoche, die sicherlich dazu beitrug, dass die Spielerinnen mit viel Willen und Einsatzbereitschaft so fokussiert auftraten. Jeder glaubte an den Sieg und kämpfte bis zum Schluss um jeden Ball. Insgesamt war es ein verdienter Sieg für den ASV Ottenhöfen, der durch eine starke Teamleistung erreicht wurde.

Mit diesem wichtigen Sieg im Rücken geht der ASV Ottenhöfen gestärkt ins letzte Spiel der Saison. Die Mannschaft will dort an die Leistung vom Wochenende anknüpfen und die Saison mit einem Erfolg beenden. Anpfiff ist am kommenden Samstag, 27.04.24 um 18:00Uhr gegen die SG Baden-Baden/ Sandweier in Ottenhöfen.

Es spielten für den ASV Ottenhöfen:

ASV Ottenhöfen: Sonja Bohnert (3), Andrea Kopp (2), Leonie Doll (4), Janina Horn (7/2), Lucia Epple (2), Julia Haberle (2), Katharina Münz (8/1), Marina Fischer, Cora Blust (1), Daniela Spinner (TF)

Offizielle: Wolfgang Harter, Jana Wigant

Bericht: Katharina Münz

 

Weiterlesen …

ASV mobilisiert Faszien und Muskeln, dank Support der Firma RUCH NOVAPLAST

Vor einigen Tagen erreichte den ASV Ottenhöfen eine Lieferung Faszien-Rollen in verschiedenen Ausführungen. Die Firma RUCH NOVAPLAST aus Oberkirch, welche seit einigen Jahren einer der ASV-Werbepartner ist, stellte diese für die Mannschaften der Achertäler Handballer kostenfrei zur Verfügung. 
Die Rollen, welche allen Mannschaften des ASV Ottenhöfen im Trainingsbetrieb zur Verfügung steht, wurden für die aktive Regeneration entwickelt und helfen Muskelverspannungen und Faszienverklebungen zu lösen. Gleichzeitig wird die Durchblutung angeregt und die muskuläre Leistung gesteigert. 

Der ASV Ottenhöfen bedankt sich bei der Firma RUCH NOVAPLAST für diese gelungene Unterstützung!

Bericht: Mike Käshammer
Foto: ASV Ottenhöfen e.V.

Weiterlesen …

Keine Punkte gegen Tabellenführer

1. Damenmannschaft – Landesliga Nord (SHV)
SG Gutach/ Wolfach - ASV Ottenhöfen 30:14 (17:5)
Prinzipiell hatten die Damen des ASV zu Gast in Wolfach gegen die Tabellenspitze nichts zu verlieren. Dennoch war die Stimmung im Team an diesem Spieltag leider wie ausgewechselt zu der der vergangenen Woche. Bereits nach zehn gespielten Minuten sah sich Trainer Wolfang Harter gezwungen, bei einem 6:2 mit einer Time Out einzugreifen. Leider zeigte dies kaum Wirkung, sodass bis zur Halbzeit die Heimdamen den Vorsprung bis auf 17:5 ausbauten.

Ausschlaggebend war sicherlich, dass sich der ASV bereits nach den ersten 10 Minuten mit ihrem Schicksal gegen die Tabellenspitze keine Chance zu haben abgefunden hatten und bis zur Halbzeit nichts Nennenswertes mehr unternahmen, um das Angriffsspiel schneller und den Abschluss härter zu gestalten. Auch die Chancenverwertung an diesem Tag gestaltete sich durchweg schwierig, Annalena Harter fasste sich immer wieder ein Herz, um ihr Team immerhin mit insgesamt 6 Toren zu unterstützen. Leider fehlte es aber allgemein an fehlerfreien Zusammenspielen, man schloss zu früh ab oder ließ Torchancen liegen.

Auch nach der Halbzeit war klar, dass man gegen die SG keine Chance mehr haben wird. Die eigentliche Niederlage des Tages sind damit nicht die liegengelassenen Punkte, sondern die Art und Weise, wie man sich gegen Gutach/ Wolfach präsentiert hat. In den kommenden Trainingseinheiten muss an dieser Einstellung sicherlich gefeilt werden. So trennte man sich letzten Endes mit 30:14.

Das nächste Spiel findet kommenden Samstag, 20. April wieder auswärts statt. Anpfiff gegen HR Rastatt/ Niederbühl ist um 18:00Uhr.

Es spielten für den ASV Ottenhöfen:

ASV Ottenhöfen: Sophia Bühler (1), Katja Schmälzle, Annalena Harter (6), Celine Bohnert (1), Leonie Doll, Janina Horn (3), Julia Haberle (1), Katharina Münz (2), Marina Fischer, Lucia Epple, Daniela Spinner (TF)

Offizielle: Wolfgang Harter, Jana Wigant

Bericht: Katharina Münz

Weiterlesen …