Damen 1 - Landesliga Nord (SHV)

 

Die Trainingszeiten:

Dienstag: 20.30 Uhr - 22.00 Uhr
[Schwarzwaldhalle, Ottenhöfen]

Freitag: 19.00 Uhr - 20.30 Uhr
[Schwarzwaldhalle, Ottenhöfen]

Aktuelle Meldungen

Dritte Niederlage in Folge für die ASV Damen

1. Damenmannschaft – Landesliga Nord (SHV)
HSG Meißenh./Nonnenw. - ASV Ottenhöfen 29:22 (12:9)
Nach zwei Niederlagen aus den letzten beiden Spielen musste für dieses Spiel ein Sieg her, um endlich wieder einen Aufwärtsschwung in der Tabelle erzielen zu können. Doch schon zu Beginn des Spieles erschlichen sich einige Fang- und Passfehler in die Partie. Trotz dessen konnten die Damen der ASV Damen einigermaßen mit den Gastgebern aus Meißenheim/Nonnenweier mithalten und hatten sogar die Führung von 7:8 zur 25. Minute. Doch man merkte schnell, dass die Führung bei der fehlenden Bewegung im Angriff und den fehlenden Angriffsideen nicht lange anhalten könnte.

So ging es mit einem Ergebnis von 12:9 in die Halbzeit. Ziel für die zweite Halbzeit war es, wieder ein besseres Spiel auf den Platz zu bringen und dies gelang zumindest zu Beginn der 2. Halbzeit auch. Doch schnell brach dies wieder ein und die Gegner konnten den Vorsprung ausbauen. Sowohl im Angriff fehlten hier die Ideen als auch in der Abwehr führten kleine Fehler zu weiteren Toren für die Gegnermannschaft. Auch erschlichen sich hier weitere kleine Passfehler mit ein, so dass schnelle Tore von den Gegnerinnen erzielt werden konnten.

Nach einem langen Kampf für die Damen der ASV mit einigen Umstellungen in der Abwehr wurde klar, dass die Ottenhöfener leider auch bei diesem Spiel keine Punkte mit Heim bringen können. So endete das Spiel mit einem Ergebnis von 29:22 für die HSG Meißenheim/Nonnenweier.

Am kommenden Sonntag empfangen die Damen der ASV die HSG Hanauerland um 15 Uhr in der heimischen Halle. Dabei ist es nach dieser Niederlage umso wichtiger, einen Sieg zu holen, um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen.

 

Es spielten für den ASV Ottenhöfen:

Alina Majcen (8), Katharina Münz (6), Sandra Roth(4), Leonie Doll (2), Jana Wigant (2), Céline Bohnert, Juliane Bohnert, Katja Schmelzle, Marina Fischer, Sophia Bühler, Denise Kleinhans, Isabelle Bohnert, Julia Haberle, Sarah Decker                                  

Offizielle:

Martin Möhrle, Elena Bauer, Rebecca Schober, Tatjana Harter

Bericht: Alina Majcen

Weiterlesen …

ASV-Damen zeigen sich gegen den Tabellenführer stark verbessert

1. Damenmannschaft – Landesliga Nord (SHV)
ASV Ottenhöfen – TV Friesenheim 27:30 (14:18)
Nach der Auswärtsniederlage in der vorangegangenen Woche mussten die ASV-Damen am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenführer TV Friesenheim ran.

Mit dem Ziel eine bessere Leistung als gegen die HR Rastatt-Niederbühl abzuliefern, zeigten die ASV-Damen eine starke Anfangsphase. In der ersten Halbzeit konnten so immer wieder Führungen herausgespielt werden. Im Angriff, insbesondere auch vom 7-Meter Punkt, zeigte sich Tatjana Harter an diesem Wochenende in hervorragender Verfassung. Zusammen mit dem starken Rückhalt durch die Torfrau Isabelle Bohnert resultierte eine Halbzeitführung von 17:15.

In der zweiten Halbzeit war der TV Friesenheim gewillt das Spiel für sich zu entscheiden. Die starke Dynamik und der bedingungslose Zug zum Tor von Adelina Tafa (92) stellte die Defensive immer wieder vor Probleme. Letztlich mussten die Damen sich trotz guter Leistung mit 27:30 den starken Gästen geschlagen geben.

Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen und positiv auf das Auswärtsspiel am Samstag, den 03.12.2022, bei der HTV Meißenheim blicken.

Es spielten für den ASV Ottenhöfen:

Tatjana Harter (13), Leonie Doll (4), Katharina Münz (4), Cora Blust (3), Julia Haberle (2), Marina Fischer (1), Sophia Bühler, Céline Bohnert, Juliane Bohnert, Jana Wigant, Katja Schmelzle, Isabelle Bohnert und Sarah Decker

Es spielten für den TV Friesenheim:

Ann-Katrin Wohlschlegel (8), Julia Meier (6), Adelina Tafa (5), Donika Orana (5), Sabine Böhnemann (4), Marie Braun (1), Lina Hoffmann (1), Stefanie Schmieder, Katharina Schubert und Arlinda Orana

Bericht: Rebecca Schober
Foto: Mike Käshammer

Weiterlesen …

ASV Damen enttäuschen gegen HR Rastatt/Niederbühl

1. Damenmannschaft – Landesliga Nord (SHV)
HR RA/ Niederbühl  - ASV Ottenhöfen  - 36:27 (19:09)
Die Damen des ASV fanden enttäuschender Weise, nach der starken Leistung des vergangenen Wochenendes, am Samstagabend zu Gast in Rastatt/ Niederbühl zu keiner Zeit ins Spiel.

Die Heimdamen nutzten Unsicherheiten und Fehler im Angriff des ASV ab Anpfiff aus, um sich bequem durch einfache Kontertore einen sicheren Vorsprung zu erspielen. Grundlegendes Problem des ersten Spielviertels war das Einfinden ins Spiel. Dies zwang Trainer Martin Möhrle zu mehrfachen Wechseln in der Aufstellung seines Teams. Folge war, dass es nach 17 gespielten Minuten bereits 12:3 für die Heimdamen stand. Bis zur Halbzeit konnte diese Differenz nicht minimiert werden (19:9).

Nach der Halbzeitpause schaffte man es dann durch mehrere 1 gegen 1 Aktionen, die Verfolgung zeitweise aufzunehmen und den Vorsprung wieder zu verkürzen. Durch Inkonsequenz im Angriff sowie Rückzugsverhalten und ein Spielen unter den eigenen Möglichkeiten, brach 10 Minuten vor Abpfiff die Aufholjagd dann endgültig zusammen und der bis dahin herausgespielte 6-Tore Unterschied wurde letztlich nur wieder auf ein Endergebnis von 36:27 ausgebaut.

Ob dem ASV im Spiel gegen die Tabellenführung TV Friesenheim bessere Argumente einfallen wird, zeigt sich am kommenden So, 27.11.22 um 15:00h in heimischer Halle in Ottenhöfen.

Foto: Trotz 11 Treffer von Katharina Münz (Foto) mussten sich die Damen des ASV Ottenhöfen deutlich geschlagen geben. 

Es spielten für den ASV Ottenhöfen:

Katharina Münz (11), Tatjana Harter (10), Cora Blust (2), Jana Wigant (1), Katja Schmälzle (1), Sandra Roth (1), Leonie Doll (1), Julia Haberle, Marina Fischer, Sophia Bühler, Juliane Bohnert, Isabelle Bohnert.

Offizielle: Martin Möhrle, Elena Bauer, Denise Kleinhans

Es spielten für HR Rastatt/Niederbühl:

Sarah-Kim Lehmann (9), Natalie Djerdak (8), Sandra Steinhardt (6), Anna-Lena Claus (6), Melanie Amann (6), Emilia Borovitin (1), Paula Schlögl, Angelina Pfeffinger, Laura Jung, Rabea Etzel.

Offizielle: Matthias Reiche, Sabrina Kolb

Bericht: Katharina Münz
Foto: Mike Käshammer

Weiterlesen …