Damen 1 - Landesliga Nord (SHV)

Aktueller Tabellenstand & Ergebnisse: >>KLICK<<

 

Die Trainingszeiten:

Dienstag: 20.30 Uhr - 22.00 Uhr
[Schwarzwaldhalle, Ottenhöfen]

Freitag: 19.00 Uhr - 20.30 Uhr
[Schwarzwaldhalle, Ottenhöfen]

Aktuelle Meldungen

Damen des ASV Ottenhöfen im Wandel

1. Damenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
Am 25. September starten die Handball-Damen des ASV Ottenhöfen mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Murg in die neue Landesliga-Saison. 
Premiere für Torsten Bressmer, der das Traineramt im Damenbereich seit diesen Sommer inne hat. "Ich bin sehr herzlich aufgenommen worden, die familiäre Atmosphäre innerhalb des Vereins ist großartig. Aus dem anfänglichen zaghaften "beschnuppern" hat sich schnell eine sehr gute gemeinsame Grundlage gefunden." Mitte Juni startete Bressmer mit den ersten Trainingseinheiten unter freiem Himmel, nachdem auch der Saisonverlauf der Damen im letzten Spätjahr frühzeitig auf Grund der Corona-Verordnungen eingestellt werden musste.

Sobald es der Infektionsschutz zugelassen hatte, wurde das Training in die Schwarzwaldhalle verlagert. "Nun ist es nicht ganz so einfach nach so langer Handball-Abstinenz den Ball wieder wie gewohnt in die Hand zu nehmen und im Tor zu versenken. Die letzten Wochen waren daher viel Arbeit und etliche Schweißperlen auf der Stirn sind diese hinunter geronnen.", so Bressmer zur Rückkehr in den Handball-Alltag. Eigentlich beste Bedingungen um sich auf die anstehende Saison vorzubereiten, wäre da nicht der personelle Wandel innerhalb der Mannschaft. Torsten Bressmer zeigt sich dennoch positiv gestimmt: "Zwar hat sich aufgrund Studiums, Berufliche Veränderung wie auch Familienplanung der Kader verändert, dennoch versuchen die „wilden“ Jungen die „freien“ Stelle zu übernehmen."
"Unsere Damenmannschaft befindet sich im größten Umbruch seit einem Jahrzehnt", so ASV-Sportvorstand Hagen Kern, "die soziale Distanzierung während des sportlichen Corona-Lock-Downs tat dazu ihr übriges." Diese personelle Situation ist mit ein Grund weshalb es in der kommenden Spielzeit keine zweite Damenmannschaft geben wird.

"Ich sehe nun meine Aufgabe die Mannschaft für das anstehende zu formen und die Grundlage für die Zukunft zu schaffen. Das Ziel ist im oberen Drittel dabei zu sein.", so Bressmer weiter zur laufenden Saisonvorbereitung. "Die Entwicklung der einzelnen Spielerinnen ist beträchtlich und die erfahrenen Spielerinnen geben ihr Wissen an die Nachrückenden gerne weiter."  
Durch Trainingsspiele gegen Schutterwald, Sinzheim, Ottersweier und Elgersweier, zeigte sich das derzeitige Leistungsniveau und wies gleichzeitig die Schwächen, an denen nun über den Rundenstart hinaus gearbeitet werden soll auf. "Das Team und ich freuen sich auf den anstehenden Saisonstart, auch wenn dieser bei der heimstarken HSG Murg nicht ganz einfach werden wird."

HINWEIS: Auf Grund der neusten Corona-Verordnung gilt in sämtlichen Hallen derzeit die 3G-Regel (genesen, geimpft, getestet). Die jeweiligen Vereine informieren über die örtlichen Bestimmungen und Vorgehensweise auf deren Internetauftritten. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld.

Bericht + Foto: Mike Käshammer

 

Weiterlesen …

Torsten Bressmer wird neuer Coach der Landesliga-Damen des ASV Ottenhöfen

1. Damenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
Nachdem wegen der diffusen Corona-Situation die vergangene Saison frühzeitig abgebrochen und annulliert wurde, stand ASV-Sportvorstand Hagen Kern vor der Aufgabe einen neuen Trainer für die ASV-Damen an Land zu ziehen. Kein leichtes Unterfangen in einer ohnehin schweren Zeit, bei der gerade für den Mannschaftsport noch keine Besserung in Sicht ist. 

"Wie so oft hat man immer einen Wunsch-Kandidaten auf dem Zettel", so Hagern Kern. "Torsten stand bereits vor der letzten Saison bei mir ganz oben auf der Liste. Deshalb bin ich sehr glücklich darüber, dass wir nun schlussendlich erneut einen erfahrenen und zu gleichermaßen erfolgreichen Trainer ins Achertal holen konnten."

Der 50jähirge gebürtige Schwabe stammt aus einer echten Handballfamilie. Sein Vater spielte einst im Bundesliga-Team von "Frisch Auf Göppingen". 
Neben einer erfolgreichen Handball-Ausbildung beim TSV Süßen, wo er als C-Jugendlicher bereits den deutschen Vize-Meister-Titel erspielen konnte, folgte im A-Jugendalter der Wechsel zur in der Oberliga bzw. Regionalliga agierenden TG Donzdorf, wo er neben seinen ersten Schritten als Schiedsrichter auch die erste Erfahrung als Jugend-Coach sammeln konnte.

Nach einen Zwischenstopp in Biberach, wo er beim SV Schemmerhofen, neben seiner aktiven Position bei den Herren, maßgeblich daran beteiligt war den Damenbereich erfolgreich aufzubauen und bei der SG Ulm/Wiblingen, wo er Dank seiner handballerischen Verständnis den Damen  zum Wiederaufstieg verhelfen konnte, führten ihn berufliche Wege nach Rastatt. Hier war er zunächst als Damen-Trainer der HSG Murg SG Muggensturm/Kuppenheim tätig. Über die Damen und A-Mädels der SG Kappelwindeck/Steinbach führte sein weg zum TuS Schutterwald. Mit der weiblichen A-Jugend feierte er den Meistertitel in der Oberliga, sowie den Einzug in die Bundesliga. Zuletzt war er als Co-Trainer, zusammen mit dem ehemaligen Handball-Bundestrainer Martin Heuberger, bei der männlichen A-Jugend in der Bundesliga aktiv.

"Ich bin sehr dankbar, dass ich in der letzten Saison neben einem so erfahrenen Handball-Trainer, wie es Martin Heuberger ist, stehen durfte - freue mich jetzt aber auf die neue Herausforderung beim ASV Ottenhöfen", so Bressmer. 

Torsten Bressmer, der Inhaber der B-Trainer-Lizenz ist, kennt die Damen des ASV Ottenhöfen bereits seit einigen Jahren. "Als Schiedsrichter, aber auch als Zuschauer habe ich die ASV-Damen schon oft beobachten können und bin mir sicher, dass diese Konstellation passen wird. Ob und wann wir das erste Mal zusammen kommen kann nicht gesagt werden. Aber schauen wir in dieser sehr aufgewühlten Zeit nach vorne.", so Bressmer abschließend. 

Weiterlesen …

ASV Damen: Auswärtspunkte über die Zeit gerettet

1. Damenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
HR Rastatt/Niederbühl – ASV Ottenhöfen 23:25 (13:17)

Am Samstag waren die ASV Damen zu Gast bei der HR Rastatt/Niederbühl. Der Kader der HR hat sich zur Vorsaison kaum verändert, daher rechneten die ASV Damen wie in den Vorjahren mit einer heiß umkämpften Partie. Mit einer soliden Leistung konnte der ASV am Ende einen 23:25 Sieg nach Hause retten.

Zu Beginn agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe und bis zur 12.Minute beim Stand von 7:7 konnte sich kein Team einen Vorteil verschaffen. Allerdings verloren die Heimdamen ab diesem Punkt ihre Ruhe im Angriff und machten mehrere einfache Fehler, die die ASV Damen konsequent nutzten um sich auf 7:11 abzusetzen. Die folgende Auszeit des Heimtrainers konnte die Ordnung in seiner Mannschaft nicht wieder herstellen und die Oser-Sieben baute ihren Vorsprung kontinuierlich aus, so dass man zwischenzeitlich mit 10:16 vorentscheidend führte. Kurz vor der Halbzeit ließ man dann durch unnötige Fehler die Gastgeberinnen nochmals auf 13:17 herankommen.

Nach dem Seitenwechsel warfen die Heimdamen wie erwartet noch einmal alles in die Waagschale. Der ASV Ottenhöfen hielt so gut es ging dagegen, verlor aber im Angriff den Faden und tat sich immer schwerer wichtige Tore zu erzielen. Zehn Minuten vor Spielende Stand es nur noch 20:23 und es drohte noch einmal eng zu werden, da man im Angriff nun viel zu leicht den Ball verlor und unnötige technische Fehler machte. In den letzten fünf Spielminuten stellte man das Tore schießen dann komplett ein. Nur eine gute Abwehrarbeit verhinderte, dass man das Spiel noch völlig aus der Hand gab. Am Ende konnte man den 23:25 Sieg über die Zeit retten und die ersten beiden Auswärtspunkte mit nach Hause nehmen.

Erfreulich an diesem Sieg war auch Neuzugang Alina Majcen, die ihr Debüt im ASV Trikot gleich mit vier Treffern feiern konnte. Der nächste Gegner wartet am 24.10. auf die Oser-Sieben. Die HSG Murg wird in der Schwarzwaldhalle in Ottenhöfen zu Gast sein. Anpfiff ist um 20.00 Uhr.  

Tore HR Rastatt/Niederbühl:

Caroline Joos (2), Nadine Pajonk (1), Sandra Steinhardt (1), Emilia Borovitin (2), Natalie Djerdak (2), Stefanie Kleinkopf (2), Melanie Amann  (2), Anna-Lena Claus (8/1), Angelina Pfeffinger (1), Laura Jung (2).

Tore ASV Ottenhöfen:

Tatjana Harter (7/2), Daria König (2), Annalena Harter (2), Sarah Schnurr (2/2), Alina Majcen (4), Regina Huber (4), Katharina Münz (1), Cora Blust (3).

Weiterlesen …