Trio verstärkt den ASV-Herrenbereich

Abteilung Herren - ASV Ottenhöfen
ASV Ottenhöfen verstärkt sich mit externen Zugängen 

Trotz Corona-Krise und anhaltendem Vereins-Lock-Down laufen die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Das Landesliga-Team der ASV-Herren wurde durch die plötzliche Aussetzung der laufenden Spielrunde aus einem beeindruckenden 11:1-Siegeslauf herausgerissen. Bis dato gehörten die Achertäler zu den Top-Teams der Rückrunde. Nach dem Schlussendlichen vorzeitigen Abbruch der Meisterschaft beendeten die Handballer aus dem Achertal die Saison auf dem 6. Tabellenplatz.  

Der Fokus aller Beteiligten liegt nun voll und ganz auf der neuen Saison. Die Mannschaft, welche seit Jahren zu den Top-Teams der Landesliga des Südbadischen Handballverbandes zählt, bleibt weitgehend unverändert und freut sich nun auf eine dreifache externe Verstärkung. 

Mit Philipp Schmieder (Torhüter, vorher TS Ottersweier), Jörn Poss (rechte Seite, vorher SG Biessenhofen-Marktoberdorf) und Benedikt Kern (linke Seite, vorher TuS Schutterwald), stellt sich der ASV Ottenhöfen, der zu Beginn der vergangenen Saison vom Verletzungspech geplagt war, noch breiter auf. 

Philipp Schmieder ist ein Torhüter-Gewächs des TS Ottersweier. Dort durchlief er die Jugend und spielte zuletzt vorwiegend in der zweiten Mannschaft. Der ASV Ottenhöfen und Schmieder wollen sich gemeinsam weiterentwickeln und befanden sich bereits früh auf einer Wellenlänge. Die Tatsache, dass der ASV Ottenhöfen mit Martin Möhrle über einen erfahrenen Torhüter-Coach verfügt war nur noch das Tüpfelchen auf dem „i“ für Schmieder. 

Beruflich bedingt verschlug es den Linkshänder Jörn Poss 2016/2017 in die Ortenau, wo er dann eine Saison beim TV Oberkirch in der Südbadenliga agierte. Beim TuS Saarburg und TuS Dansenberg sammelte er von 2009 bis 2013 Erfahrung in der „Oberliga Rheinland-Pfalz Saar“. Zuletzt 2017-2020 bei der SG Biessenhofen-Marktoberdorf aktiv, viel sein handballerisches Interesse auf den ASV Ottenöfen, als dieser sich beachtlich in den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Südbadenliga schlug. „Jörn Poss wird als Linkshänder in erster Linie unsere rechte Seite verstärken.“, so Sportvorstand Hagen Kern. 

Ganz besonders freut es den ASV Ottenhöfen, dass Benedikt Kern in der anstehenden Saison sein Come-Back im Achertal feiern wird. Benedikt durchlief bis zur C-Jugend die Handball-Ausbildung des ASV Ottenhöfen, ehe er beim TS Ottersweier in der Südbadenliga neue Herausforderungen suchte, um sein Talent weiterzubilden.  

Nur kurze Zeit darauf wechselte er zur A-Jugend des TuS Schutterwald und trainierte bzw. spielte 2018/2019 unter Ex-Nationaltrainer Martin Heuberger in der Jugend-Bundesliga des DHB. Nach einem weiteren Jahr in der Südbadenliga zieht es den 18-jährigen wieder zurück zum ASV Ottenhöfen, wo er vor allem auf der linken Seite zum Einsatz kommen soll. Der ASV freut sich auf den Rückkehrer, um die Früchte von Aus-, und Weiterbildung nunmehr wieder im Achertal ernten und weiterentwickeln zu dürfen. 

Der Sportvorstand zeigt sich zufrieden: „Wir freuen uns sehr über dieses Trio, welches unsere Herren noch breiter und somit stärker aufstellen wird.“. Erste Kontakte zur Mannschaft konnten alle drei bereits vor der Corona-Krise in den ein oder anderen Trainingseinheiten knüpfen.  

„Wir wollen weiterhin zu den Top-Teams der Liga gehören. Die Weichen dazu haben wir gestellt., so Kern abschließend   

Die Vorfreude und Spannung auf die Zeit nach der Krise wächst somit für Trainer, Spieler und Vorstandschaft. ASV Ottenhöfen – mehr als ein Verein! 

Fototitel: Handballtrio verstärkt die Herrenabteilung des ASV Ottenhöfen in der kommenden Saison. V.l.n.r.: Sportvorstand Hagen Kern, Jörn Poss, Philipp Schmieder, Benedikt Kern 

Bericht: Mike Käshammer 
Foto: ASV Ottenhöfen 

 

 

 

Zurück

Cookies auf dieser Seite

Diese Webseite verwendet Cookies gemäß unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Webseite und dem Abrufen von Inhalten, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.