Derbyspiel in Helmlingen geht an den ASV Ottenhöfen

1. Herrenmannschaft - Landesliga-Nord (SHV)
TuS Helmlingen II - ASV Ottenhöfen 25:26 (11:15)

Die Südbaden-Liga-Reserve des TuS Helmlingen sehnte sich vor dem Bezirksderby gegen den ASV Ottenhöfen, den ersten Punkterfolg im neuen Jahr herbei. Gegen den Aufwärtstrend der Handballer aus dem Achertal zog der TuS II jedoch nach 60 Spielminuten den Kürzeren und musste, wie bereits im Hinspiel, beide Punkte knapp abgeben.

Der ASV übernahm in der 8. Spielminute durch Michael Wagner, der in Helmlingen das Handball spielen lernte, die Führung (3:4) und gab diese zunächst auch nicht mehr aus der Hand. Gegen die gut agierende Abwehr der Zimmermann-Sieben, kamen die Hausherren nur schwer zu Torchancen, sodass Ottenhöfen dank einem ebenso effektiven Angriff in der 17. Spielminute durch Jörn Schmälzle mit 5:10 in Führung lag. Der TuS Helmlingen II kam nicht so richtig in Fahrt und konnte den Rückstand bis zur Halbzeit (11:15) nur minimal aufholen.

In der zweiten Halbzeit arbeitete sich Helmlingen allmählig an den ASV heran und glich in der 48. Spielminute durch Timo Fritz zum 19:19 aus. Der ASV hatte jedoch die passende Antwort parat. ASV-Top-Scorer an diesem Spieltag, Lukas Blust (10 Treffer), konnte seine Vereinsfarben mit zwei schönen Treffern in Folge wieder zum 19:21 in Führung bringen. In der 55. Spielminute lag der ASV Ottenhöfen erneut mit vier Treffern (20:24) in Front, ehe die Gastgeber alles in die Waagschale warfen und mit einer offensiveren Deckung den ASV zu Fehlern zwang. Die letzten beiden Spielminuten nutze der TuS Helmlingen II nochmals um mit 3:0 Treffern auf den schlussendlich knappen 25:26 Endstand heran zu kommen.

Der ASV Ottenhöfen bleibt somit weiter in der herbeigesehnten Erfolgsspur. Auch wenn das Ergebnis knapp ist, war das Team von ASV-Coach Thomas Zimmermann, der in der vergangenen Woche die Zusammenarbeit mit dem ASV Ottenhöfen um eine weitere Saison verlängerte, die maßgebende Mannschaft. Der ASV gleicht somit sein Punktekonto in der Tabelle aus (17:17 Punkte) und steht zusammen mit der HSG Ortenau-Süd auf dem 7. Tabellenplatz. Die Tabellensituation hat sich nach diesem Spieltag jedoch nicht großartig verändert. Noch immer trennen nur wenige Punkte das vordere Mittelfeld vom Tabellenkeller.

Nach der Fasnachtspause bekommt es der ASV Ottenhöfen in eigener Halle direkt mit dem neuen Tabellenführer zu tun. Der TuS Ottenheim, der sich vorübergehend am TVS Baden-Baden II vorbei schob, gastiert am 01. März 2020 um 17 Uhr in der Schwarzwaldhalle Ottenhöfen. Bis dahin – Narri Narro!

Fototitel (Archivfoto): Das Nachwuchstalent des ASV Ottenhöfen Jörn Schmälzle (s. Foto) und sein ASV Ottenhöfen konnten dank einer couragierten Abwehrarbeit auch in Helmlingen beide Zähler einfahren.

ASV Ottenhöfen: Dominik Huber, Marco Blank 2, Fabian Schnurr, Jonathan Bohnert, Michael Wagner 8/5, Marco Steimle 1, Lukas Blust 10, Nikolas Horn 2, Tobias Fischer, Christopher Münz 1, Jörn Schmälzle 2, Nicolas Nock, Trainer Thomas Zimmermann

TuS Helmlingen: Jonas Meyer 6, Timo Fritz 3, Tim Bertsch 4, Merlin Kempf 2, Jan Karch, Tim Karch, Sven Kreß, Sven Schmitt 4/2, Lars Schmitt 2, Axel Ratey, Stefan Weber, Rouven Horn 4, Simon Huber

Bericht und Foto: Mike Käshammer (Mikä)

Zurück

Cookies auf dieser Seite

Diese Webseite verwendet Cookies gemäß unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Webseite und dem Abrufen von Inhalten, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.