ASV Ottenhöfen – ein Verein im Lock-Down

Status Quo „CORONA“
Die 85-jährige Vereinsgeschichte des ASV Ottenhöfen kann viele spannende und historisch wertvolle Geschichten erzählen. Das Jahr 2020 und die Corona-Krise wird als neues und noch nie da gewesenes Kapitel in die Geschichtsbücher des ASV Ottenhöfen eingehen.

Überraschend und ohne Vorankündigung traf die rasante Verbreitung des neuartigen Virus auch die Handballer im Achertal. Anfang März wurde die Spielrunde im Seniorenbereich zunächst ausgesetzt und im Jugendbereich gleich gänzlich abgesagt. Im gleichen Zuge setzten die Verantwortlichen des ASV den kompletten Trainingsbetrieb und somit das gesamte „Vereins-Getümmel“ aus. Zeitgleich wurden alle Sportstätten behördlich geschlossen. Der umtriebige ASV Ottenhöfen wurde somit von heute auf morgen in den Lock-Down versetzt.

An diesem Zustand hat sich bis zum heutigen Tage nicht viel geändert. Im Hintergrund arbeiten die Verantwortlichen auf Hochtouren, um die Vereinsgemeinschaft während dem Stillstand am Leben zu halten und baldmöglichst wieder in eine verantwortbare Art von „Normalbetrieb“ umschalten zu können.

Kein leichtes Unterfangen, fehlen dem ASV Ottenhöfen in diesem Jahr doch wichtige Einnahmequellen wie nahezu die kompletten Heimspielwochenenden der Rückrunde, sowie die Verdienste aus den Dorffesten „Schwimmbad-Fest“ und „Dorfbrunnen-Fest“. Auch die schwere wirtschaftliche Lage vieler Sponsoren und Gönnern birgt ein finanzielles Risiko für den ASV Ottenhöfen. Nur durch Sponsoren ist heutzutage ein aktives Vereinsleben, wie es beim ASV praktiziert wird, möglich.

Durch eine gezielte Kampagne in den sozialen Medien und einem gemeinsamen Appell mit dem FC Ottenhöfen, supportet die ASV-Familie derzeit die örtlichen und regionalen Unternehmen und wirbt für deren Unterstützung.

Nach dem deutschlandweit der Spielbetrieb in allen Klassen ausgesetzt wurde, folgte Anfang April der komplette Abbruch der Spielrunde. Der DHB und die Landesverbände haben sich darauf geeinigt, dass es in diesem Jahr daher keine Absteiger, sondern nur Gewinner geben wird.  Mittels Quotenregelung wurde somit das Endergebnis und die Meister bzw. Aufsteiger der Spielrunde 2019/2020 ermittelt. Für den ASV Ottenhöfen ergeben sich daher folgende Platzierungen:

 

Herren (Landesliga-Nord):           Platz 6

Damen (Landesliga-Nord):           Platz 5

Herren 2 (Kreisklasse A):              Platz 2

Damen 2 (Bezirksklasse):              Platz 4

Jugend A (männlich):                     Platz 2

Jugend C (männlich):                     Platz 3

Jugend C (weiblich):                       Platz 6

Jugend D (männlich):                     Platz 1

Jugend D (weiblich):                      Platz 9

Alles in allem war der ASV Ottenhöfen trotz der verkürzten Runde wieder einmal sportlich sehr erfolgreich unterwegs. Die Pandemie stoppte einen 11:1-Punkte-Lauf der ASV-Landesliga-Herren, die sich unter „normalen“ Umständen sicherlich noch in der Tabelle nach oben arbeiten hätten können.
Gratulation geht an dieser Stelle an die D-Jugend des ASV, die in der Kreisklasse als Meister hervorgehen. Die 2. Herrenmannschaft und die A-Jugend dürfen sich jeweils einen tollen Vize-Meister-Titel auf die Fahne schreiben.

Trotz der Krise und der Ungewissheit über das was noch kommen mag, laufen im Home-Office des ASV Ottenhöfen die Vorbereitungen auf die kommende Saison. Die Mannschaftsplanungen, die Trainerfragen und viele weitere organisatorische Dinge sind derzeit in der Diskussion bzw. sind bereits erfolgreich abgeschlossen.

Die Vorfreude und die Motivation, die Mannschaftskollegen, Freunde, Fans oder einfach die gesamte ASV-Familie in der Schwarzwaldhalle wieder zu sehen ist riesig!

Die ASV-Vorstandschaft wünscht allen beste Gesundheit und weiterhin viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Bericht: Mike Käshammer

 

Zurück

Cookies auf dieser Seite

Diese Webseite verwendet Cookies gemäß unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Webseite und dem Abrufen von Inhalten, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.