ASV Ottenhöfen befördert Marc Nimke zum neuen Chef-Trainer

Marc Nimke, welcher in der Saison 2018/2019 bereits das Nachwuchs-Team des ASV Ottenhöfen in der Bezirksklasse und die A-Jugend trainierte, übernimmt in der kommenden Saison auch die Geschicke des Trainers des Landesliga-Teams im Herrenbereich des ASV.

Die 1. Herrenmannschaft des ASV Ottenhöfen zählt seit Jahren zu den Top-Teams in der Landesliga des Südbadischen Handballverbandes. Aktuell stehen die Handballer aus Ottenhöfen auf einem starken zweiten Tabellenplatz. Eine Position, welche für die Aufstiegsspiele für die Südbadenliga berechtigen.

Die Spielerstruktur ist geprägt von jungen Talenten aus der eigenen Jugend. „Das ist genau unser Konzept. Wir setzen auf unsere fundierte und großartige Nachwuchsarbeit“, so heißt es aus der Vereinsführung.
Seit nun fünf Jahren gehört auch die 2. Herrenmannschaft des ASV Ottenhöfen zum festen Bestandteil der Bezirksklasse des Handballbezirkes Rastatt. „Die perfekte Spielwiese für den ASV um junge, talentierte Handballer für die Aufgaben in der 1. Herrenmannschaft vorzubereiten.“, so der künftige Cheftrainer Marc Nimke.

Marc Nimke übernahm das Team der 2. Mannschaft vor der laufenden Saison. Keine leichte Aufgabe, so musste er während der Saison verschiedene Ausfälle kompensieren und das Team immer wieder neu „formen“. Aktuell steht die Mannschaft, nach einem turbulenten Saisonverlauf, auf dem 9. Tabellenplatz.

Die Vereinsführung zeigt sich überzeugt den richtigen Mann verpflichtet zu haben: „Marc macht ein tolles Training, coacht bei den Spielen mit viel Weitsicht und hat ein großes handballerisches Verständnis. Er ist genau der richtige Mann für die kommenden Jahre.“

Nimke, der das Handballspiel beim TV Auenheim lernte, ist kein Unbekannter in der Handball-Szene. Auf eine erfolgreiche aktive Handball-Karriere, bei der er beispielsweise mit dem TuS Schutterwald 1990 Deutscher A-Jugendmeister wurde und gleichzeitig zum Kader der Junioren-Nationalmannschaft gehörte, mit dem TV Willstätt in die 2. Bundesliga aufstieg und anschließend beim HGW Hofweier in der Regionalliga auf Punktejagd ging, folgt eine ebenso erfolgreiche Karriere als Trainer.

So war er Co-Trainer von Bob Hanning beim ehemaligen Bundesligisten SG Willstätt/Schutterwald und gleichzeitig Cheftrainer bei der 2. Mannschaft in der Regionalliga. Aber auch Handball-Ikonen wie Martin Heuberger und Armin Emrich gehören zu seinen Lehrmeistern. Sieben eigene Trainerstationen später, wobei er meist in der Landesliga unterwegs war, trainierte er in der vergangenen Saison die Herrenmannschaft SG Willstätt/Auenheim.


„Wir möchten die Stärke, die wir im kompletten Herrenbereich und der A-Jugend haben bündeln, um maximal erfolgreich in die Zukunft zu gehen. Deshalb wird Marc Nimke neben der 1. Herrenmannschaft auch die Hauptverantwortung für die 2. Herren- und A-Jugendmannschaft tragen.“, heißt es abschließend von Vereinsseite.

Bildunterschrift:

Neuer Chef-Trainer bei den Herren des ASV Ottenhöfen. Marc Nimke, übernimmt in der kommenden Saison die Leitung im männlichen Seniorenbereichs und der A-Jugend der Handballer aus Ottenhöfen.

 

Bericht und Foto: Mike Käshammer, ASV Ottenhöfen

Zurück

Cookies auf dieser Seite

Diese Webseite verwendet Cookies gemäß unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Webseite und dem Abrufen von Inhalten, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.