Startseite

Schlechter Start der ASV Damen II
Feb
08

Nach der Winterpause hatten die Damen 2 ihr erstes Spiel gegen den Tabellenletzten HSG RheinmĂŒnster. Doch von Anfang an waren sie nicht konzentriert beim Spiel, sodass die Gastgeber gleich in FĂŒhrung waren. Durch Umstellung von einer 6:0 in eine 3:2:1 Abwehr des ASV gelang es immerhin in der 16. Minute auf ein 7:7 aufzuholen. Doch nachdem Celina Bohnert, die nach ihrer Verletzung am Knöchel ihr erstes Spiel wieder mitspielen konnte und erneut umknickte, gelang es den ASV Damen erst recht nicht mehr ins Spiel zu finden. So ging es mit einem 13:10 fĂŒr RheinmĂŒnster in die Halbzeit.
Auch nach der Pause sah es fĂŒr die Gastmannschaft nicht besser aus und nach 50 Minuten stand es 22:14. In den letzten 10 Minuten spielte der ASV mit einer offensiven Manndeckung. Doch auch dadurch gelang es nicht, den RĂŒckstand aufzuholen und so war der Endstand 26:18, zu Freuden der Damen von RheinmĂŒnster.

Tore: Schnurr C. (1), Bauer E. (6), Wiegant J. (1), Bohnert C. (2), Roth S. (4), Gnjezda S. (4)
Bericht: Celina Schnurr

Beitrag von Werner B. verfasst | Like this

 

Dezimierte Ottenhöfener nur eine Halbzeit auf Augenhöhe
Jan
31

Meißenheim festigt Spitzenposition / Entscheidung in HĂ€lfte zwei

HTV Meißenheim – ASVOttenhöfen 29:17 (11:10, Handball- Landesliga Nord)

Dass die Trauben beim AuswĂ€rtsspiel in Meißenheim fĂŒr den ASV Ottenhöfen hoch hĂ€ngen wĂŒrden, war im Lager der AchertĂ€ler bereits im Vorfeld der Partie klar. Dass kurzfristig auch noch die etatmĂ€ĂŸigen LeistungstrĂ€ger Wagner und Schoch sowie Nachwuchsspieler Pascal Harter gesundheitsbedingt absagen mussten, machte die Aufgabe sicherlich nicht leichter.

Trotz dessen spielten die Ottenhöfener eine starke erste HĂ€lfte. Zwar ging Meißenheim frĂŒh mit 3:0 (5.) in FĂŒhrung, der ASV glich diese aber bereits mit dem  4:4 durch Fabian Schnurr in der zehnten Spielminute wieder aus. In der Folge entwickelte sich im ersten Spielabschnitt eine Partie auf Augenhöhe, welche von zwei starken Defensivreihen geprĂ€gt war. Beide Mannschaften mussten im Angriffsspiel enormen Aufwand betreiben, um sich ihre Tormöglichkeiten zu erarbeiten. Die zwischenzeitliche 9:10- FĂŒhrung (25.) drehte Meißenheim bis zum Halbzeitpfiff durch Vollmer und Engel in einen knappen 11:10- Vorteil fĂŒr die favorisierten Gastgeber.

Nach Wiederanpfiff entwickelte sich nun allerdings der erwartete Verlauf. WĂ€hrend der HTV durch eine Breite Bank immer wieder munter durchwechseln konnte, schwanden die KrĂ€fte des ASV zusehends. Über 15:10 (35.) zog der Spitzenreiter unaufhaltsam bis auf 19:11 (43.) davon. Dass die AchertĂ€ler an diesem Tage nicht mehr die Kraft hatten zurĂŒckzuschlagen, war abzusehen. Folglich war die Vorentscheidung nach ausgeglichener erster HĂ€lfte dann doch sehr frĂŒh gefallen. Den Schlusspunkt setzte schließlich Simon Schröder durch zwei Treffer fĂŒr den HTV, so dass diese mit 29:17 einen letztendlich hochverdienten Heimerfolg verbuchen konnten.

FĂŒr den ASV Ottenhöfen gilt es nach einem spielfreien Wochenende an die Leistung aus der ersten HĂ€lfte anzuknĂŒpfen, um im anschließenden Bezirksderby dem Tabellenzweiten aus Helmlingen Paroli bieten zu können. Mit einem vollzĂ€hligen Kader und in eigener Halle stehen die Vorzeichen dann höchstwahrscheinlich etwas anders, als beim Gastspiel in Meißenheim.

 

Meißenheim: Velz, Krajnc (Tor); Engel 7/6, Fortin 6, Obergfell 5, Vollmer 3, Schröder 2, Bauer 2, Gambert 2, Funke 1, SchĂ€fer 1, HĂŒgli, Bauch, Geppert,

Ottenhöfen: Armbruster, Horn (Tor); M. Schnurr 7, Horn 4/3, Steimle 2, P.SchmĂ€lzle 2, F. Schnurr 1, R.SchmĂ€lzle 1, StrĂŒbel, Clemens, MĂŒnz

Beitrag von Uwe Armbruster verfasst | 2 people like this

 

Herren I zurĂŒck in der Erfolgsspur
Jan
26

ASV Ottenhöfen – TuS Ringsheim 31:23 (14:10, Handball-Landesliga Nord)

 

Die Handballer des ASV Ottenhöfen sind nach ihrer ĂŒberraschenden Niederlage in der Vorwoche zurĂŒck in der Erfolgsspur. Zum RĂŒckrundenauftakt wurde der TuS Ringsheim in eigener Halle deutlich mit 31:23 (14:10) besiegt. Zwar konnte die Klatt-Sieben noch nicht vollends ĂŒberzeugen, war aber zu keinem Zeitpunkt der Partie von den GĂ€sten in Gefahr zu bringen.

Die Anfangsphase gestaltete sich noch ausgeglichen. Bis zum 4:4 (7.Spielminute) konnte der TuS Ringsheim mit den Gastgebern mithalten, ehe zweimal Wagner, Steimle und Horn die AchertÀler mit 8:4 (17.) in Front warfen. Bis hin zur 19. Spielminute blieben die Ringsheimer in dieser Phase ohne Torerfolg, so dass der ASV erstmals deutlicher davonziehen konnte. Dieser Vier-Tore-Vorsprung hatte bis zum Halbzeitpfiff (14:10) Bestand.

Nach Wiederanpfiff gelang es den GĂ€sten zunĂ€chst auf TuchfĂŒhlung zu bleiben. Daniel Blum und Vincent Oßwald verkĂŒrzten jeweils auf 14:11 (32.) und 15:12 (34.). NĂ€her ließ die Klatt-Sieben die GĂ€ste allerdings nicht aufschließen. Manuel Schnurr war es in dieser Phase vorenthalten, durch vier Treffer einen komfortablen 21:16- Vorsprung herauszuwerfen (42.). In der Folge kontrollierten die Gastgeber die Partie und vergrĂ¶ĂŸerten den Vorsprung bis zum Schlusspfiff gar auf acht Treffer. Mit 31:23 fuhr der ASV Ottenhöfen einen auch in der Höhe verdienten Erfolg ein, ohne allerdings auf ganzer Linie ĂŒberzeugen zu können.

Dies sollte allerdings der Anspruch fĂŒr die kommende Partie sein, wenn die AchertĂ€ler beim Spitzenreiter aus Meißenheim gastieren. Dass diese nach ihrer ĂŒberraschenden Niederlage in Kehl Wiedergutmachung betreiben wollen, ist logisch. Nichtsdestotrotz fĂ€hrt der ASV hoffnungsvoll zum Spitzenreiter und hofft seinerseits auf eine weitere Überraschung

 

Ottenhöfen: Armbruster, Horn (Tor); Schnurr 12/1, Wagner 7/3, Horn 4, Steimle 2, MĂŒnz 2, R.SchmĂ€lzle 1, P.SchmĂ€lzle 1, Schnurr 1, StrĂŒbel, Harter

Ringsheim: Pierron, Blust (Tor); G.Kaufmann 6, Köbele 6/1, Oßwald 3, Blum 2, Stöcklin 2, S.Kaufmann 2, Klausmann 1, Hildebrand 1, Buchmiller, Reymann

Beitrag von Uwe Armbruster verfasst | Like this

 

Desolater Jahresauftakt fĂŒr Herren I
Jan
20

ASV verliert bei der SG MuKu II / Offensivspiel im Stocken.

 

Den Auftakt ins neue Jahr gehörig verpatzt haben die Landesliga- Handballer des ASV Ottenhöfen.

Im abschließenden Spiel der Hinserie, welches gleichzeitig auch das erste Spiel im Jahr 2016 darstellte, unterlagen die AchertĂ€ler völlig ĂŒberraschend beim Aufsteiger und der bis dato als Abstiegskandidat eingestuften SĂŒdbadenligareserve der SG Muggensturm/Kuppenheim. Ausschlaggebend war eine ĂŒber die komplette Spieldauer andauernde AbschlussschwĂ€che seitens der ASV- Akteure.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start in die Partie. Die anfĂ€ngliche  Unordnung in der Defensivreihe des ASV nutzte die SG Ă€ußerst konsequent, um bereits frĂŒh vorzulegen. Über 4:2 (6.) und 5:3 (8.) zog man seitens der Spielgemeinschaft bis auf 8:4 (11.) davon. ASV – Coach Volker Klatt sah sich bereits frĂŒh gezwungen, seine Mannschaft in einer Auszeit neu einzustellen. Dies zeigte zunĂ€chst Wirkung. Die Defensive der Ottenhöfener stabilisierte sich und ließ in den folgenden 20 Spielminuten bis zum Halbzeitpfiff nur noch sechs Treffer zu. Dies konnte der ASV allerdings nicht zu seinen Gunsten nutzen, da man im Angriff reihenweise hochkarĂ€tige Einschussmöglichkeiten ausließ. Hinzu kamen zahlreiche technische UnzulĂ€nglichkeiten, welche den Gastgebern immer wieder in die Karten spielten. Beim Stande von 14:8 wurden die Seiten gewechselt.

Nach Wiederanpfiff bot sich  den Zuschauern das gleiche Bild. Ottenhöfen war gewillt dem Spiel nochmals eine Wendung zu geben, scheiterte aber immer wieder am gegnerischen TorhĂŒter oder am Aluminium. Beim Stande von 20:12 (42.) war schon eine Vorentscheidung gefallen, wollte dem ASV an diesem Tage in der Offensive dochgar nichts gelingen. Nach Spielende zeigte die Anzeigetafel eine enttĂ€uschende 27:21- AuswĂ€rtsniederlage an, mit welcher in dieser Deutlichkeit sicherlich nicht zu rechnen war.

Am kommenden Sonntag bekommen Ottenhöfens Handballer zum RĂŒckrundenauftakt die Möglichkeit, Wiedergutmachung zu betreiben. Es gastiert der Tabellenachte aus Ringsheim in der Ottenhöfener Schwarzwaldhalle.

SG Muggensturm/Kuppenheim II – ASV Ottenhöfen 27:21 (14:8)

Tore fĂŒr Muggensturm/Kuppenheim: P. Freyer 7, Haller 6, M. Freyer 3, Stahlberger 3, Jung 2, Quintieri 2, Herrmann 2, Lehmann 1, Krauth 1

Tore fĂŒr Ottenhöfen: Wagner 6/1, Schnurr 6, Horn 5/3, Steimle 3, Schoch 1.

Beitrag von Uwe Armbruster verfasst | Like this

 

ASV goes school
Dez
21

Handballtraining des ASV Ottenhöfen an der Erwin Schweizer Schule

Nach den Herbstferien 2015 ĂŒbernahm der ASV Ottenhöfen wieder fĂŒr fĂŒnf Wochen den Sportunterricht der 3. Klasse in der Erwin Schweizer Schule.

Immer montags zur 2. Stunde, trafen sich einige Jugendtrainer des Handballvereins mit 25 DrittklĂ€sslern in der Schwarzwaldhalle, um fĂŒr zwei Schulstunden Handballluft zu schnuppern.Bei gezieltem AufwĂ€rmtraining durch Ballspiele wurden die SchĂŒler mit der Sportart vertraut gemacht. Mit Begeisterung jagten sie dem Ball hinterher und der Siegeswille war bei jedem geweckt.

Nach diesem „Warm up“ gab es  eine ruhigere Phase mit KrĂ€ftigungs- und KoordinationsĂŒbungen.Um die „Liebe“ zum Ball zu fördern braucht es auch die Ballschulung. Fangen, werfen, prellen und das Zuspiel wurden geĂŒbt. Das Torschusstraining war fĂŒr jeden eine Herausforderung und der Ehrgeiz kam hier besonders zum Vorschein.

Am letzten Trainingsvormittag gab es dann den Höhepunkt und die Kinder konnten ihr Gelerntes in einem Turnier zeigen. Aufgeteilt in viel LĂ€ndermannschaften spielten Deutschland, Frankreich, Schweden und Spanien gegeneinander. Der Spaß daran war riesengroß. Am Ende setzte sich Spanien hauchdĂŒnn durch und bei der Siegerehrung war der Jubel riesig.

Ein großes Lob an die Kinder, die mit Freude und Begeisterung dabei waren. Ebenso geht ein Dank an die Rektorin, Frau Rappenecker, dass der ASV die Regie des Sportunterrichts ĂŒbernehmen durfte.

Jugendleitung
Evi Blust

Beitrag von Mike K. verfasst | 3 people like this

 

« Ältere Einträge